· 

26. Vollkornprodukte

Bei den kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln lohnt es sich ebenso ein wenig umzustellen.

Mit kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln meine ich die typischen Beilagen beziehungsweise Getreideprodukte, wie Flocken, Kartoffeln, Nudeln, Reis, etc.

Probiere hier mal die Vollkornvarianten aus.

Die Vorteile von Vollkornprodukten sind nämlich:

·      Komplexe Kohlenhydrate (besser für den Blutzuckerspiegel)

·      Wertvolle Vitamine (z.B. B-Vitamine, Folat)

·      Mineralstoffe (z.B. Eisen, Magnesium, Zink)

·      Viele Ballaststoffe (Quellen Auf à gute für den Darm, ausgeglichener Blutzuckerspiegel, gute Sättigung)

 

Hier würde ich dir empfehlen, einfach einmal zu testen. Wo kannst du austauschen ohne Geschmackseinbußen? Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es sehr wohl schmeckende Vollkornnudeln gibt.

(Im Gegensatz zu früher.) Hier appelliere ich einfach an deine Neugier und Experimentierfreude. Sieh es mal als neue Erfahrung. Du kannst nur gewinnen. Auch wenn du nicht alles übernimmst, hast du deinen Wissens- und Erfahrungsschatz erweitert.

Bei Vollkornbrot gibt es auch sehr leckere feingemahlene Sorten, die wesentlich saftiger sind als Weißbrot.

Woran erkennst du ein richtiges Vollkornbrot?

·      Vollkorn steht explizit im Namen

·      Vollkornmehl/-schrot steht an erster Stelle im Zutatenverzeichnis

·      Die weiteren Getreidezutaten enthalten den Begriff Vollkorn

·      Es dürfen nur Brote oder Brötchen, die aus 90 % Vollkorn bestehen, auch so bezeichnet werden

·      Vollkornbrot kann durchaus hell sein

 

Falls du gerne Müsli ist bzw. Porridge verwende am besten Haferflocken. Mit Haferflocken machst du immer alles richtig. Das sind kleine Wunderpakete. Sie sind besonders gut für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel und enthalten eine extra gute Kombination aus Ballaststoffen, die unser Darm liebt.

Beim Umstieg auf Vollkornprodukte, denke bitte daran viel zu trinken. Nur dann können die Ballaststoffe quellen und ihre positive Wirkung entfalten. Steige langsam um, sonst kann die Umstellung für den Darm auf einmal zu viel werden.

 

Zusammenfassung und Zusatzinformation

 

·      Teste einfach aus, wo du auf die Vollkornvarianten umsteigen kannst.

·      Vollkorn enthält mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

·      Vollkorn sättigt in der Regel besser.

·      Zu Vollkornprodukten viel Trinken, damit die Ballaststoffe quellen können. So sind sie verträglich und können ihre volle Wirkung entfalten.

 

·      Führe die Umstellung auf Vollkornprodukte langsam durch. So kann sich dein Verdauungstrakt gewöhnen. (Auch hier spielen deine kleinen Darmbewohner, die Darmbakterien wieder eine Rolle. Sie müssen gezüchtet werden.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0