· 

4. Das Thema Körpergewicht


Hörversion


Bevor du nun selbst aktiv wirst: Lass mich dir in diesem Artikel kurz erklären, warum es nicht explizit um die Gewichtsabnahme geht. Sondern um deine Gesundheit, deine starke Mitte. Alle Äußerlichkeiten werden sich natürlich ergeben. Authentisch.

Hierbei geht es nicht darum, in eine Schablone zu passen, sondern um deine Selbstentfaltung.

Und eins dürfen wir nicht vergessen: Abnehmen muss überhaupt nichts mit Gesundheit zu tun haben. Es gibt schlanke Menschen, die einen katastrophalen Lebensstil haben oder einen ganz geringen Muskelanteil (Skinny fat) aufweisen. Die äußere Körperform sagt erst einmal nichts darüber aus, ob jemand gesund ist. 

Hier geht es um Gesundheit, nicht um Schlankheitswahn. Was bringt es mir ein Gewicht anzustreben, was ich nur unter ständiger Mangelernährung erreichen kann?

Es gibt Grenzen, die uns unser Körper vorgibt und das ist auch gut so. Das macht uns einzigartig. Meiner Meinung nach können wir nur eins tun, um optimal schön zu sein: uns wohlfühlen. Das Beste für unseren Körper tun. Ihm das zu geben, was er braucht. Wir sind nicht auf der Welt, um jemand anderes zu sein. Sondern um unser bestes Selbst zu entfalten. Mal abgesehen davon, dass es auch niemals möglich ist, ein anderer Mensch zu sein.

Du kannst nicht jemand anderes werden, auch wenn dir das jahrelang eingeredet wurde. Du kannst unter deinen Rahmenbedingungen, deine eigene Gesundheit pflegen und damit deine Schönheit. Aber es gibt dabei Grenzen. Ich weiß, dass das jetzt vielleicht nicht das ist, was du hören möchtest.

Dennoch: Selbstakzeptanz, ist der erste Schritt zum Wohlbefinden.

Sich nicht selbst akzeptieren oder die eigenen Rahmenbedingungen annehmen zu können, ist der erste Weg ins Unglück.

Das ist ein aussichtsloser Kampf, der uns keinen Schritt weiterbringt.

 

Was bringt es dir Idealen hinterherzujagen, an die du trotz großer Anstrengung nie gelangen wirst? Du hast ca. eine Spanne von 8 bis 10 kg, in der du dein natürlich vorgegebenes Körpergewicht beeinflussen kannst. Das bedeutet nicht, dass du, wenn du stark übergewichtig bist, nicht sehr viel abnehmen kannst. Ich spreche hier von dem natürlichen Gewicht, was du unter einer natürlichen Ernährung mit „normalem“ Hunger-Sättigungsgefühl erreichen kannst. Und da gibt es nun mal die sehr dünnen oder rundlicheren oder auch athletischen Körperformen. Und das wird sogar mit ständigem Hungern schwer sein zu durchbrechen. Ein Gewicht, das nur unter ständiger Kontrolle gehalten wird, dient nicht unserer Selbstentfaltung, sondern hält uns immer ein Stück gefangen. Außerdem bezweifle ich, dass dir dieses Gewicht wirklich stehen und deiner natürlichen Schönheit schmeicheln würde. Wie oft hat man schon festgestellt, dass Menschen an Attraktivität verlieren, wenn sie versuchen, etwas zu sein, was gar nicht zu ihnen passt.

Achte mal bewusst drauf: Jede Frau braucht ihr individuelles Gewicht und sieht damit „perfekt“ aus.

Auch deine Körperform ist vorgegeben. Wir können nicht gezielt an bestimmten Stellen abnehmen oder plötzlich unser Becken schmaler werden lassen.

Bitte stell dir doch einmal folgende Fragen und beantworte sie schriftlich.

 

 

Kurze Selbstreflexion

 

 

 

Welche Ideale schweben dir im Kopf vor?

 

 

 

 

 

Wie würdest du gerne aussehen?

 

 

 

 

 

 

Wogegen kämpfst du schon immer bei deinem Körper an?

 

 

 

 

 

 

 

 

Die wichtigste Frage: Warum willst du so aussehen? Was ist dann?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lies dir jetzt durch, was du aufgeschrieben hast. Kann es sein, dass du seit Jahren einen vollkommen aussichtslosen Kampf führst? Einen Kampf, den du gar nicht gewinnen kannst? Der dich Energie kostet für die schönen Dinge des Lebens? Oder du schon resigniert hast? Wurde dir eingeredet, dieses Ideal zu erreichen wäre möglich, wenn du dich nur genug anstrengst? Ist das realistisch, was da steht?

Und ganz wichtig, würden sich all deine Wünsche wirklich mit einer neuen Körperform realisieren bzw. kannst du dir diese positiven Dinge nicht jetzt sofort, unabhängig von deine Körperform, in dein Leben holen?

 

Du wirst erstaunt sein, was wir manchmal für Wunschvorstellungen im Kopf haben. Du darfst nicht vergessen, genau damit verdienen viele Industrien ihr Geld. Eine ständige Unzufriedenheit schaffen. Suggerieren, wir wären so nicht richtig. Das wir so wie wir sind gar nicht glücklich sein können. Es aber Hoffnung für uns gibt. Einfach ein bisschen mehr Kontrolle.

 

Leg das ab. Das ist der direkte Weg in die Unzufriedenheit.

Glück und Zufriedenheit beginnt in uns. Entdecke deine eigene Schönheit. Kümmere dich um dich selbst, dann wirst du die schönste Version von dir selbst werden, die du sein kannst.

Schönheit und Gesundheit sind vielfältig. Zum Glück finde ich.

  

Ohne Selbstakzeptanz wird uns sowieso kein Gewicht der Welt uns wirkliche Schönheit oder Zufriedenheit finden lassen.

 

 

Wann hat der Kreislauf begonnen?

 

Wer hat uns denn eigentlich eingeredet, dass wir uns nicht akzeptieren können, wie wir sind? Ich gehe nämlich davon aus, dass du dich zu Anfang deines Lebens sehr wohl akzeptiert, wenn nicht sogar selbst geliebt, hast.

Schon immer existierten die immer wieder wandelnden Schönheitsideale, denen wir besonders durch die Medien ausgesetzt sind. Schlanksein nimmt in unserer westlichen Kultur heutzutage einen enorm hohen Stellenwert ein. Bereits Kinder und insbesondere Jugendliche sind diesem Druck ausgesetzt.

Superschlanke Models präsentieren Mode. Für jeden Typ werden Diätkuren und gezieltes Körpertraining angepriesen. Dabei kursieren unzählige Empfehlungen wie das Wunschgewicht schnell und dauerhaft zu erzielen ist. Mit dem Ziel schön, schlank, durchtrainiert und gepflegt zu sein.

Daran verdienen auch Firmen und Institutionen, die kalorienfreie Drinks, Diätmittel oder gar Schönheitsoperationen propagieren.

Schlankheit wird assoziiert mit Glück, Erfolg, Liebe und Gesundheit. Der Körper wird dabei zum Dreh- und Angelpunkt.

 

Das birgt Gefahren:

Es werden immer wieder Abnehmkuren durchgeführt, irgendwann kommt es zu einem gestörten Sättigungsgefühl, zu Befindlichkeitsstörungen, reduziertem Kalorienverbrauch und somit einer immer schwerer werdenden Gewichtsabnahme.

Dieses unnatürliche gezügelte Essen kann schlimmstenfalls zu einem echten Essproblem werden.

 

Wir sind keine formbaren und auswechselbaren Modellpuppen.

Unsere Figur hat individuelle Proportionen und nicht jedes Körpergewicht steht jeder Frau und jedem Mann. Schönheit ist sehr individuell.

 

Du bist dein Maßstab. Dabei ist das Entwickeln bzw. Wiedererlangen deines natürlichen Essverhaltens entscheidend.

 

Schön sein bedeutet für mich persönlich gesund leben, genießen können und mich dabei rundum wohl in meinem Körper und meinem Lebensstil zu fühlen.

 

Und bedenke bei alledem: "Du bist immer viel mehr, als du denkst! Da gibt es noch viel zu entdecken und zu entfalten über deinen Körper hinaus."

 

Wir werden uns  nicht der Formung deines Körpers widmen, sondern der Entfaltung deines einzigartigen Selbst. Mit einem Körper, der dich genau dabei unterstützt und dich kraftvoll auf diesem Weg trägt. (1-4)

 

 

Literaturangaben siehe unten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0